Institut Leben und Lernen
Postweg 40a - 81827 München
Tel 089 / 6790 8212 Fax 6790 8213
eMail  mail@leben-lernen.de
Institut Leben und Lernen
Postweg 40a - 81827 München
Tel 089 / 6790 8212 Fax 6790 8213
eMail  mail@leben-lernen.de
Wie würde man erkennen, daß man in einem Staat oder einem Land lebt, indem Inquisition herrscht? Zumindest mich hat diese Frage interessiert. Daher:

Struktur der Inquisition

1. Die Identität zwischen Staat und Denkhaltung. Die Denkhaltung hat den Staat in seiner Strukturierung bestimmt, insofern hat die Institution der Denkhaltung Macht über den Staat. Die Identität ist nahtlos, daher unauffällig, anonym.

2. Die Denkhaltung ist nicht "weltlich" (politisch tätig) und überläßt die Executive dem Staat.

3. Die Denkhaltung stützt sich auf Formen der Macht (Glaubenssätze - Wissenschaftsdoktrin) und urteilt. Sie ist an allen Schaltstellen der Macht präsent und sorgt für die Verbreitung und Einhaltung der Urteile.

4. Die Ausschaltung anders Denkender ist durch die Identität von Staat und Denkhaltung legitimiert.

Wolfgang Döbereiner, Berliner Vortrag, München 1988, S. 57




*******************************


Nette Zitate

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

„Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

frei nach Benjamin Franklin






*******************************


Anmerkung zu:

'Wie mach ich es richtig'

...

Daher, wenn das Tao verloren geht, herrscht Güte.
Wenn Güte verloren geht, herrscht Wohlwollen.
Wenn Wohlwollen verloren geht, herrscht Gerechtigkeit.
Wenn Gerechtigkeit verloren geht, herrscht die Vorschrift.
Die Vorschrift nun ist die Hülse von Treu und Glauben,
der Beginn der Verwirrung.
Das Wissen um die Zukunft ist nichts weiter als blumenreicher Putz des Tao.
Es ist der Anfang des Wahns.

...

Aus Kapitel 38 des Tao Te King von Lao Tse





Copyright © by Institut Leben und Lernen Franz Josef Strasser - Postweg 40a - 81827 München
Impressum